Für die Bestattung Vorsorge zu treffen hilft, Streit zu vermeiden. Eine Regelung kann zwar auch in einer letztwilligen Verfügung (Testament oder Erbvertrag) getroffen werden. Bedenken Sie aber, dass aufgrund der relativ kurzen Fristen für eine Bestattung, je nach Bundesland, eine schnelle Klärung notwendig ist.

  • Bestimmung, wer Totenfürsorgeberechtigter sein soll
  • Regelungen über Bestattungsart und Bestattungsort
  • Detaillierte Bestimmungen zum Umfang der Grabpflege
  • Festlegung von Kostenrahmen und Kostentragungspflicht

Leseprobe: Bestattungsverfügung

Ich -Verfügender-:

 

Name, Vorname, Geburtsname, Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift,
 

treffe hiermit die nachfolgenden Anordnungen zur Regelung der Bestattung meiner sterblichen Überreste sowie der nachfolgenden Grabpflege:
 

  1. Art der Bestattung ( Nichtzutreffendes streichen bzw. löschen )

Ich wünsche:

  • eine Erdbestattung
  • eine Feuerbestattung
  • eine Seebestattung
  • eine anonyme Bestattung
  • sonstige Bestattungsform, z.B. Friedwald oder Baumgrab auf einem Friedhof
  1. Bestattungsort

Die Bestattung soll stattfinden in ....

Ich verfüge bereits über eine Grabstätte, wie nachfolgend näher bezeichnet (insbesondere Grabfeld-Nr.).

  1. Einzelheiten für die Trauerfeier

Anlässlich meiner Bestattung habe ich folgende Wünsche (ggf. ergänzen oder streichen):

  • Sarg-/Urnenqualität:
  • Grabschmuck (Art, Umfang, Firma)
  • Zeitungsanzeigen (Print, Online), Trauerportale:
  • Spenden:
  • Grabreden, Musik etc.
  • Teilnehmer gemäss beigefügter Liste (oder : z.B. "nur engster Familienkreis ")
  • Religiöser Beistand, Trauerredner:
  • Grabstein, Erstanlage des Grabes: