Der Versorgungsvertrag ist eine Ergänzung zur Vorsorgevollmacht und vergütet insbesondere die Aufgaben, die hiervon umfasst sind. Denn wenn auch an erster Stelle der Pflegevertrag steht, so gibt es viele Tätigkeiten, die darüber hinaus erledigt werden müssen und diese übernimmt oftmals nur eines von mehreren Kindern.

  • Zusatzvertrag zu einem Pflegevertrag (Pflegeperson)
  • Vergütungsvereinbarung für alltägliche Hilfeleistungen
  • Vergütungsvereinbarung für Hilfen zur Gesundheitssorge
  • Vergütungsvereinbarung für Hilfen zur Vermögenssorge

Leseprobe: Versorgungsvertrag

§ 3 I 
Leistungsumfang

Den Inhalt der geschuldeten Tätigkeiten legen die Parteien übereinstimmend wie folgt fest: (Nichtzutreffendes streichen bzw. ggf. ergänzen)

Hauswirtschaftlicher Bedarf:

Hauswirtschaftliche, nicht pflegespezifische Verrichtungen wie Reinigung der Wohnung, der Kleidung, Einkaufen, Zubereitung von Mahlzeiten.

Nicht pflegespezifische Leistungen:

  1. Begleitung bei Einkäufen und Arztbesuch,

  2. Freizeitgestaltung und Urlaubsfahrten -mit Auslagenersatz-,

  3. Betreuung, insbesondere als Gesellschafterin,

  4. Botengänge ( Apotheke, Post, Supermarkt ),

  5. Fahrdienste z.B. zum Arzt.

Hausmeisterliche Tätigkeiten:

  1. Veranlassen von Reparaturen und deren Überwachung (ggf.: “bis zu einem Höchstbetrag je Einzeauftrag von xxx Euro”), Gartenpflege,

  2. Überwachen des Privathaushalts der Versorgungsberechtigten bei Abwesnheit ( “nach dem Rechten sehen” ).


Tätigkeiten aus den Aufgabenkreisen zur Vorsorgevollmacht:

  1. Die geschuldeten Tätigkeiten umfassen auch diejenigen Aufgaben, die durch die Aufgabenkreise Vermögens- und Personensorge gemäss der von der Versorgungsberechtigten an die Versorgungsverpflichtete erteilten General- und Vorsorgevollmacht veranlasst sind.

  2. Zu den Aufgaben gehören insbesondere die Übernahme von Bank- und Sparkassengeschäften, die Vermögensverwaltung, die Behandlung der Renten- und Versorgungsbezugsangelegenheiten, ggf. Sozialhilfeangelegenheiten, der Verkehr mit Behörden und Gerichten, die Korrespondenz mit Versicherungen und sonstigen Vertragspartnern.